· 

Flüchtlinge

Immer mehr Menschen müssen flüchten…

Weltweit sind knapp 60 Millionen Menschen auf der Flucht nach Frieden und Freiheit, dies ist die höchste Zahl die vom UNHCR (Hoher Flüchtlingskommissar der Vereinten Nationen) verzeichnet wurde. 2014 waren es sogar viermal so viele wie 2010! Am Tag sind es durchschnittlich 42.500 Menschen die aus ihrem Land wegen Krieg oder anderen Dingen flüchten. In den betroffenen Ländern entstehen immer neue Konflikte oder alte Flammen wieder neu auf.

Bildquelle: Frankfurterallgemeine

 

So können fast keine Flüchtlinge in ihre Heimat zurückkehren! Nur 126.800 konnten wieder nach Hause, das ist die niedrigste Zahl seit 31 Jahren. Es wurde herausgefunden dass arme Länder sogar mehr Flüchtlinge aufnehmen als reiche.

 

Einer von 122 Menschen ist entweder Flüchtling oder Binnenvertriebener! Schlimm ist, dass 50% der Flüchtlinge sogar Kinder sind. Es wurde herausgefunden dass die Türkei das Land ist welches die meisten Flüchtlinge aufgenommen hat!

 

Quelle: uno Flüchtlingshilfe

Die meisten Flüchtlinge kommen aus:

1. Syrien             

2. Afghanistan

3. Somalia

4. Sudan            

5. Süd-Sudan

 

Länder, die die meisten syrischen Flüchtlinge aufgenommen haben:

1. Türkei 

2. Libanon

3. Jordanien

4. Irak

5. Ägypten

 

Quelle: „fluter“ Nr.55 2015

Flüchtlinge in Karlsruhe

Auch der Landkreis Karlsruhe nimmt Flüchtlinge auf, er ist sogar dazu verpflichtet. Die Geflüchteten werden dann zunächst in Gemeinschaftsunterkünften untergebracht.

In Baden-Württemberg wird die Unterbringung der Asylsuchenden durch das Flüchtlingsaufnahmegesetz geregelt. Die Flüchtlinge werden nach der Erstaufnahme von dem Regierungspräsidiums Karlsruhe den Landkreisen zugewiesen.

 

Während des Asylverfahrens erfolgt die Unterbringung in staatlichen Gemeinschaftsunterkünften. Den Asylbewerbern werden die Unterkünfte voll möbliert zur Verfügung gestellt. Der Landeskreis ist nicht nur für die Unterkünfte sondern auch für die Leistungsgewährung nach dem Asylbewerberleistungsgesetz zuständig.

Mit den Ausländerämtern werden die ausländerrechtlichen Angelegenheiten geklärt.

 

Die sogenannte Anschlussunterbringung durch die Städte und Gemeinden im Landkreis kommt wenn das Asylverfahren abgeschlossen ist. Das sind immer Wohnungen, Privatwohnungen und manchmal auch Mehrfamilienunterkünfte.

 

Nach aktueller Prognose für 2015 (Stand August 2015) ergeben sich hierbei folgende Zahlen:

•Bund: 800.000 Personen

•Baden-Württemberg: 104.000 Personen

•Landkreis Karlsruhe:4.742 Personen im Jahr

Quelle: Landkreis Karlsruhe

 

Jule, 7a

Aleyna, 7c

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Emin (Donnerstag, 17 Mai 2018 10:48)

    Tolla Beitrag, vermise die Schule schon, besonderst das Fach EWG.

    Tolles Thema, I love it because i like Refugees

    Ich komme bald wieder um meine Klamotten abzuholen.
    mfg
    Emin Gashi