· 

Exkursion Sport-Profil

Sport-Profil: 3-Tägige Fahrt nach Bad Bergzabern

 

Vom 27.06.2018 bis zum 29.06.2018

 

Tag 1: 27.06.2018

Am 27.06.18 trafen wir uns alle um 9.45 Uhr morgens am Haupteingang der Drais – GMS und fuhren um 10.00 Uhr dann alle als Truppe los zu der Jugendherberge in Bad Bergzabern. Nach 4 ½ Stunden anstrengender Fahrt, die wir mit Herrn Hübner, Frau Haiß und Herrn Egy absolviert hatten, kamen wir endlich schweißgebadet an. Mit großer Vorfreude auf die WM packten wir alles schnell aus, um das WM-Spiel Deutschland gegen Südkorea anzuschauen. Zu guter Letzt haben wir einen Spaziergang auf einen Holzturm auf einem Berg gemacht, von dem aus man einen schönen Ausblick auf die ganze Stadt Bad Bergzabern hatte.

Tag 2: 28.06.2018

Am 28.06.2018 begann der große Sportwettkampf für jeden einzelnen von uns. Um 8 Uhr morgens frühstückten wir alle zusammen und mussten unsere Schwimmsachen für den bevorstehenden Wettkampf richten, der im Freibad in der Nähe der Jugendherberge stattfand. Unsere Aufenthaltszeit dort betrug ungefähr fünf Stunden. Mit (mehr oder weniger) großer Freude bei der Ankunft …. begann schließlich der Schwimmwettkampf nach einer halben Stunde. Bei diesem wurden wir in drei Gruppen aufgeteilt und mussten jeweils 400 Meter in eigener Geschwindigkeit schwimmen.

Nach den vorgesehenen fünf Stunden verließen wir erschöpft aber stolz das Freibad und machten uns auf den Rückweg zur Jugendherberge. Nach dem Abendessen gab es noch einmal eine letzte Sporteinheit für diesen Tag. Diese betrug vier Kilometer, die wir auf Zeit um den See rennen mussten, was für den ein oder anderen nach einem kräftezehrenden Tag noch einmal eine große Herausforderung war.

Tag 3: 29.06.2018

 

Am 29.06.2018 stand unsere Rückkehr nach Karlsruhe an. Nach dem Frühstück machten wir uns daran, die Betten abzuziehen, das Zimmer aufzuräumen und unsere Sachen zu packen. Um 10.30 Uhr standen wir fertig gepackt und startbereit unten im Vorhof der Jugendherberge. Um 10.40 starteten wir die anstrengende Reise nach Hause. Um 13.45 Uhr sind wir nach einer anstrengenden Fahrt zuhause angekommen, wo wir von unseren Familien schon sehnlich erwartet und herzlich empfangen wurden.

 

Tabea und Helena, 8a

Kommentar schreiben

Kommentare: 0