· 

Abschlussfahrt 10c

 

 

 

Frau Fischer und Herr Bader hatten die Ehre mit dieser wundervollen Klasse zu verreisen!

 

Am 23.9.2019 um 7:30 Uhr trafen wir uns alle (natürlich pünktlich) J und zu manchem Erstaunen auch vollzählig, am Karlsruher Hauptbahnhof. Gegen 8:00 Uhr liefen wir gemeinsam los zu unserem Gleis. Als der Zug ankam, begann unsere legendäre Abschlussfahrt nach Amsterdam. Wir mussten mehrmals umsteigen, haben aber niemanden verloren. Um 16:00 Uhr kamen wir endlich in unserem Hotel an, leider mussten wir noch eine halbe Stunde warten bis wir einchecken konnten, da das Hotel sehr voll war. Dann durften wird endlich auf unsere Zimmer um uns einzurichten, anzukommen und um uns natürlich noch ein bisschen frisch und schick zu machen. Manche erkundeten gleich die Umgebung. Nach ca. 1 Stunde trafen wir uns und gingen alle zusammen zum Lidl um uns mit Essen und Trinken zu versorgen. Nachdem wir alle die Handynummern von unseren Lehrern hatten (natürlich “nur für den Notfall“) durften wir noch bis zum Abendessen machen was wir wollen. Um 20:00 Uhr trafen wir uns natürlich alle pünktlich im Speisesaal. Dort haben wir gegessen und besprochen was wir am nächsten Tag unternehmen.

 

Am Dienstag trafen wir uns alle um 9:00 Uhr zum Frühstück. Danach hatten wir zwei Stunden zur freien Verfügung. Um 13:00 Uhr trafen sich alle Schüler und unsere zwei Lehrer bei Niewmarkt, das ist ein Marktplatz mit U-Bahnhaltestelle. Dort fing unsere Stadtrallye an. Sie führte durch einige schöne Gassen und Plätze mitten in Amsterdam. Alle die mit der Rallye fertig waren durften dann noch bummeln, shoppen, chillen, …. Um 14:00 Uhr gingen wir dann alle zusammen zu einer Grachtenfahrt, dort haben wir viel von Amsterdam gesehen und erfahren. Danach hatten wir wieder Freizeit und trafen uns erst wieder pünktlich um 20:00 Uhr zum Abendessen im Hotel.

 

Am Mittwoch den 25.September durften wir nach dem Frühstück wieder machen was wir wollten. Wir trafen uns erst wieder alle um 12:30 Uhr vor dem Anne-Frank-Haus. Das Museum war sehr interessant, da man während der Führung einen kleinen Einblick in das Leben der Anne Frank bekommen hat. Dort konnte man die Wohnung in Reallife sehen und es gab interessante Informationen aus ihrem Leben. Da wir das Tagebuch der Anne Frank im letzten Schuljahr gemeinsam gelesen hatten, war es interessanter als erwartet.

 

Am Donnerstag hatten wir erst um 13:00 Uhr einen gemeinsamen Plan, einen Rundgang durch das frühere Armenviertel von Amsterdam. Die Tour ging ca. 2 Stunden lang und man hat viele interessante Orte gesehen. Danach durften wir unsere letzte Shopping-Zeit L genießen. An unserem letzten Abend in Amsterdam trafen wir uns um 19:00 Uhr in der Sint Luciënsteeg 15, um alle zusammen Pancakes zu essen und die tolle Zeit ausklingen zu lassen.

 

An unserem Abreisetag mussten wir eine ganze Stunde früher aufstehen als die Tage zuvor, damit wir noch genügend Zeit zum Frühstücken, zum Packen und Aufzuräumen hatten. Um 11:00 Uhr ging es dann am Bahnhof in den Zug Richtung Heimat. Nach mehrmaligem umsteigen und von einen Gleis hektisch zum anderen Gleis zu rennen kamen wir dann gegen 19:00 Uhr am Karlsruher Hauptbahnhof an.  

 

Es war eine unvergessliche, coole Woche J Danke an Frau Fischer und Herr Bader, dass Sie mit uns in diese coole, hippe Stadt gefahren sind.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    johanna (Mittwoch, 23 Oktober 2019 10:55)

    sie heisst gräulich nicht fischer

  • #2

    Maja (Mittwoch, 23 Oktober 2019 12:40)

    An diesem Tag hieß sie noch Frau Fischer
    *Greulich